DisM

Mundart Reggae – Staudach/München

Wasn Dis?
Gute Frage! Dis M sind Tobi(as), Eli(as) und Johannes. Letzterer wird auch Johnny oder Hans genannt… Lustig, denn ausgerechnet der mit Worten sparsamste der musikalischen Bande hat die meisten Bezeichnungen und ist als ruhigster der lauteste. Schließlich ist er die Trommelfachkraft bei Dis M.

Die drei Musiker aus München sind Lebenskünstler und ein Sinnbild für die Leichtigkeit des Seins. So unbeschwert und selbst Texten mit Tiefgang eine beschwingte Heiterkeit gebend, klingt auch ihre Musik. Sie machen die Welthits anderer in gekonnten Coverversionen zu ihren eigenen, lassen sie fließend ineinander übergehen, übereinander herfallen und in überragenden Mashups das verblüffte Publikum vor Begeisterung ausrasten.
Ihre eigenen Songs handeln beispielsweise vom Sex der Stubenfliege als Metapher für ein unbeschwertes Dasein, Butter unter Nutella (weil die Dinge nun mal sind wie sie sind, aber eben auch mal anders sein können) oder einer nimmersatten Prinzessin. Und wenn bei „Hans Jürgen“ alle lauthals den Refrain „Gib mir… gib mir mehr von deiner Liebe“ mitsingen, dann nicht für den im Song leidgeplagten Liebeskasper… Vielmehr meinen sie die drei Burschen von Dis M und ihren breiten Musikfächer, der den Zuhörern einen angenehmen Wind aus stilistischen Richtungen wie Reggae, Ska, Rap und bayerischer Liedermacherkunst entgegenweht. Niemand bleibt regungslos. Jeder wird zum Fußwipper, Kopfnicker, Auf- und Rumspringer oder Mitsinger. Die meisten werden zu allem auf einmal. 
Wo auch immer Tobi, Eli und Johnny (oder Hans) gespielt haben, spricht man noch lange und mit einem Lächeln von ihrem Auftritt.
Die einfachste Antwort auf die am Anfang gestellte Frage lautet also: Eine wahnsinnig gute Zeit! Das ist Dis M